Beelzebub Airlines
20.8. 14 Uhr - Aktuelle Meldung:
Aufgrund eines Todesfalles und einer ausgefallenen Tournee können die Bands Embryo, Stahlband, Jeloposta und Radio Citizen höchstwahrscheinlich nicht spielen, es werden aber verschiedene Musiker jener Bands da sein und die Lücken durch mit Sicherheit spannenende Sessions auffüllen. Der Programmablauf ist, wie man es vom FreeFlow Openair her ja kennt, also nur als ein Orientierungswert zu betrachten. Dafür kommt unvorhergesehen Herrmann, der Liedermacher dazu.

Das FreeFlow Openair ist ein Festival von etwas anderer Art, als die meisten Festivalbesucher im Lande es kennen. Klein, gemütlich, basierend auf einem herzlichen Miteinander der Beteiligten. Frei von Konservenmusik und radiokompatibler Bumsmucke, ist das FreeFlow Openair eher eine Art Familientreffen von Musikern, Musikliebhabern und Atomkraftgegnern. Es ist nicht unbedingt möglich, festzustellen, ob jemand Musiker oder Zuschauer ist, es gibt auch keinen präzisen Ablaufplan. Da die Musiker allesamt sehr experimentierfreudig sind, ist es zu einem gewissen Teil ein Konzert mit ständig wechselnder Belegschaft und interessanten musikalischen Entwicklungen von einer großen Spannweite, die sich über den Bereich von Spacesoundklängen, Jazz, Rock in verschiedenen Schattierungen, einem kräftigen Schuß östlicher und arabischer Elemente, Fusionjazzrock und tonaler Experimente erstreckt. Auch der Liedermacherei wird ein wenig gefröhnt. Das Festival ist sehr kinderfreundlich, die Lautstärke hält sich in zivilen Grenzen. Bitte bringt keine Hunde mit, das wäre unklug! Es gibt die spannende Möglichkeit, bei einem kleinen Spaziergang die unter dem Stichwort "Gorleben" bekannten Atomanlagen anzusehen.
Der Eintritt beträgt 25 Euro für beide Tage, Zelten ist erwünscht. Wenn ihr aus dem Landkreis seid, überlegt euch, mit dem Fahrrad anzureisen. Offizieller Einlaß ist am Freitag, dem 22.8.2014 um 11 Uhr. Wenn ihr eine Karte reservieren wollt, schreibt eine Mail an Francis, die Mailadresse steht auf dem Plakat, oder meldet euch bei Beelzebub Airlines im Gästebuch - einfach oben auf Kontakt klicken. Hier findet es statt: 29494 Gedelitz, hier ein Link zur Karte, auf dem Gelände von Gasthaus Wiese, vielen sicher bekannt von unzähligen Antiatomcamps und Veranstaltungen. Ihr könnt es kaum verfehlen, so groß ist Gedelitz nicht.
Francis hat vor Zeiten die einzelnen Bands genauer beschrieben: Klixdu hier.
Übrigens: Wir suchen noch Helfer!
Liebe Grüße vom Orgateam

Die Playlist:

Fr:
13 Uhr: Eröffnungssession
15 Uhr: Passierzettel *entfällt leider*
17 Uhr: CMDR RIKR
19 Uhr: Ständige Vertretung
21 Uhr: Strom
23 Uhr: Stahlband

Sa:
13 Uhr: Eröffnungssession / Vortrag "Hambacher Forst"
14 Uhr: Artzen
16 Uhr: Jeloposta
18 Uhr: Beelzebub Airlines
20 Uhr: Embryo
22 Uhr: Radio Citizen

Zu unvorhersehbaren Zeitpunkten ist mit musikalischen Einlagen von Klaus dem Geiger zu rechnen.
Ausserdem wird Herrmann vom Packpapierverlag im Literatursalon eine Lesung mit Diskussion zum Thema "Utopien" abhalten.

Info für Musiker: Ein spielbares Schlagzeug steht für alle zur Verfügung, ebenso ein Baßverstärker, schleppt keinen überflüssigen Kram mit!

We are family.
Welcome Home.

FreeFlow Openair - Archiv 2014

  freeflow2014-03-mini-back.jpg0 MB
  freeflow2014-03-mini.jpg0 MB
  freeflow2014-03.jpg1 MB
  freeflow2014-03.png2 MB
  freeflow2014-04-gross.jpg6 MB
  freeflow2014-04.jpg2 MB
  info.txt0 MB